WordPress: Fast zehn Jahre CMS für Einsteiger

Wordpress-LogoWer schnell und einfach Inhalte im Internet anbieten will, kommt an WordPress nicht vorbei. Das gilt auch fast 10 Jahre nach dem Start der ehemaligen Weblog-Plattform. Im Vergleich zu umfangreicheren Content Management Systemen (CMS) überwiegen für Privatleute, Freiberufler oder Kleinunternehmer die Vorteile gegenüber den beherrschbaren Stabilitätsproblemen. „WordPress: Fast zehn Jahre CMS für Einsteiger“ weiterlesen

Abenteuer CMS: Wechsel von WordPress zu Joomla!, Drupal, Contao, Serendipity

Seit einem halben Jahrzehnt läuft dieses Weblog nun schon unter WordPress. Da stellt sich irgendwann die Frage: Welche Alternativen gibt es? Ich habe auf Testplattformen mehrere Alternativen ausprobiert. Dies sind meine Erfahrungen mit Serendipity, Joomla!, Contao (Typolight), Drupal und das Blog-System Serendipity. „Abenteuer CMS: Wechsel von WordPress zu Joomla!, Drupal, Contao, Serendipity“ weiterlesen

Durch die Hölle mit WordPress

Nutzer des freien Content-Managment-Systems (CMS) WordPress sollten stets darauf achten, dass sie stets die neueste Version der Software nutzen. Denn WordPress ist – wenngleich Open Source – das Windows der Blog-Systeme. Es ist der Einstieg in die Welt des CMS. Jeder, der nicht nur online im Versandhauskatalog blättert, war garantiert schon einmal auf einer Seite, auf der WordPress läuft. Jeder Webmaster kan jedoch dafür verantwortlich gemacht werden, wenn von seiner Seite aus beispielsweise Schadsoftware verteilt wird.

Ich habe mein WordPress-Upgrade für dieses Wochenende geplant. „Durch die Hölle mit WordPress“ weiterlesen