US-Präsident Trump: 2:0 für das Postfaktische

Er wolle jetzt aufwachen, twitterte Sam Altmann. So wie der Startup-Investor aus dem Silicon Valley werden viele Menschen überall auf der Welt die Nachricht vom Sieg des schillernden Immobilienmoguls Donald Trump im Rennen um die US-Präsidentschaft aufgenommen haben Auch in Deutschland erntet der neue Mann im Weißen Haus Unverständnis, Sorge oder Häme. Doch in den USA markiert die Präsidentschaft des schillernden Immobilienmoguls eine Zeitenwende. So verzweifelt erlebt man die US-Presse sonst nie. Die New York Times gewährt in einer Kommentarsammlung einen tiefen Blick in die Seele der Journalisten. In einen Abgrund von Verzweiflung und verzweifelter Hoffnung darauf, dass es wohl nicht so schlimm kommen werde. „US-Präsident Trump: 2:0 für das Postfaktische“ weiterlesen

G7: Anachronismus, von Kritik verschont

Die G7-Außenminister tagen derzeit in Lübeck. Weitgehend verschont von Kritik. Denn eigentlich müsste sich der Club fragen lassen, wie „groß“ seine Mitglieder noch sind – und was sie allein noch regeln können.

Die groß gewordenen ignoriert

IS-Terror, Ukrainekrise, Welthunger: Die großen Sieben treten zusammen, die Probleme der Welt zu lösen. USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Kanada zählen zu den G7. Groß gewordene Staaten wie „G7: Anachronismus, von Kritik verschont“ weiterlesen

Obama vs. McCain: 41.000 Klagen über kaputte Wahlmaschinen

Noch bevor Barack Obama oder John McCain Gelegenheit dazu gehabt haben, hat die amerikanische Demokratie bei der US-Präsidentschaftswahl eine Schlappe erlitten: Die „Election Protection Coalition“, eine Bürgerrechtsbewegung, meldet bereits am frühen Nachmittag (Ortszeit) 41.000 Klagen über defekte Wahlmaschinen. Unter anderem in den US-Staaten Michigan und Florida. Das berichtet ABC.

Mädchen zu den Waffen!

Carolyn White aus Dallas Texas hat mit neun Jahren zum ersten Mal getötet. Doch im Staat, der selbst 9-Jährige für Mord hinrichten würde, ist Carolyn keine Mörderin, sondern ein Vorbild. Sie hat einen Hirsch getötet und rettet einer bedrohten Spezies das Leben: den Jägern. Deren Zahl soll nach einem Bericht des Fernsehsenders ABC zwischen 10091 und 2006 um 11 Prozent gesunken sein, und die können nicht alle Dick Cheney zum Opfer gefallen sein. „Mädchen zu den Waffen!“ weiterlesen