KDE auf dem EeePC

full_desktop.pngIch erinnere mich, in meinem Test des EeePC für www.tariftip.de geschrieben zu haben, dass man ihn am bestan als festes System begreift. Das ist ohne weiteres möglich. Man kann mit der Arbeitsoberfläche – Easy Desktop getauft – leben. Aber Leben heißt nicht Wohlfühlen, oder? Jedenfalls nicht, wenn man Gnome oder KDE gewohnt ist, und weiß, dass es auch unter Linux erwachsener zugehen kann.

Zwei Wege habe ich ausprobiert, um einen vollwertigen KDE auf meinen EeePC zu bekommen. Den misslungenen erspare ich euch. Gelungen ist es mir dann mit diesem kinderleichten Workaround aus PC-Welt. Dabei hat sich bei mir aber die Tastaturbelegung verstellt. Das lässt sich über das KDE-Kontrollzentrum leicht korrigieren. Der KDE des installierten Xandros-Linux besänftigt einstweilen den Wunsch, das ganze System auf Ubuntu umzustellen.

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Das kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe keinen Vorher-Nachher-Vergleich gemacht. Versuchen wir es mit Mathematik: Der Nutzerspeicher ist 1,4 GB groß. Mein Homeverzeichnis enthält zurzeit 295 MB, der freie Speicherplatz beträgt 988 MB. Da müssen also 100 MB von zusätzlicher Software belegt sein. Ich kann den Wechsel nur empfehlen. Das kleine Schätzchen macht mit KDE noch einmal so viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.