c’t kompakt Linux rund um den Server

Hannover (ots) – Linux-Systeme eignen sich hervorragend für das zentrale Multimedia-Archiv zu Hause. Auch als Basis für die eigene Internet-Präsenz sind sie ideal. Doch veraltete Software erhöht das Risiko von böswilligem Datenklau erheblich, schreibt das „c’t kompakt Linux“, das seit heute im Handel ist.

Wer seine Familie oder Firma ansprechend im Web präsentieren, ein Blog unter einer eigenen Domain betreiben oder eine individuelle Fotogalerie jenseits von Flickr und Co. starten will, benötigt einen Server im Internet. Mietserver, deren Kosten bei etwa zehn Euro im Monat beginnen, erlauben die Verwendung beliebiger Software. Darauf läuft häufig ein vorinstalliertes Linux. „Manchmal ist es jedoch erschütternd, was man da so finden kann“, stellt c’t-Redakteur Oliver Diedrich fest. „Veraltete Software öffnet Angreifern Tür und Tor auf den Server.“ Deshalb rät er, in solchen Fällen ein aktuelles Linux-System mit automatischer Update-Funktion aufzuspielen.

Für Linux-Server als Datenzentrale in der Firma oder zu Hause gilt das Gleiche: Die Software sollte immer auf dem aktuellen Stand sein. Eine solche Zentrale gewährt Linux- und Windows-Geräten Zugriff auf gemeinsam genutzte Dateien und Drucker und versorgt PCs, Smartphones oder die Stereoanlage mit Musik. Je nach Software steht dabei die Ansteuerung der Stereoanlage oder das Streaming zu anderen Rechnern im Vordergrund. Programme wie der flexibel einsetzbare Music Player Daemon sowie Ampache erwarten vom Nutzer allerdings einige Linux-Kenntnisse. Komfortabler ist etwa das Java-Programm Subsonic, allerdings um den Preis höherer Ansprüche an die Hardware und weniger Flexibilität.

Das Themenheft „c’t kompakt Linux“ gibt unter anderem umfangreiche Hilfestellung für den Einsatz von Linux als Datenzentrale im lokalen Netz oder als Server im Internet. Online kann man es unter www.ctspecial.de versandkostenfrei für 8,90 Euro bestellen. Ab dem 29. November liegt es auch am Kiosk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.