Fluxflux: Linux unter Windows 8

fluxflux-phoenixNeues bei FluxFlux: FluxFlux Linux lässt sich nun auch unter Windows 8 starten. Die „Installationsassistentin“ InA wurde entsprechend angepasst. Das neue Softmaker Freeoffice für Linux ist ab sofort in Fluxflux enthalten. Außerdem besitzt FluxFlux ein neues Logo (Abb.).

InA bringt Fluxflux auf Windows 8

Linux auf einem laufenden Windows installieren und starten: Das ist nun auch mit Windows 8 möglich. Das teilte FluxFlux-Entwickler Manfred Müller mit. Das Programm InA (Installationsassistentin) ermöglicht bereits seit 2010 die Installation von FluxFlux in einem laufenden Windows. Das Linux lässt sich dann aus dem laufenden Windows heraus starten und nutzen. Nach dem Testlauf kann der Nutzer FluxFlux rückstandsfrei wieder entfernen.

Softmaker Freeoffice in Fluxflux

Der Softwareanbieter Softmaker hat FluxFlux gestattet, das Freeoffice für Linux standardmäßig auszuliefern. FluxFlux sei die erste Linux-Distribution, die das anbiete, erklärt Manfred Müller im FluxFlux-Blog. Freeoffice umfasst Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationsprogramm. Die kostenlose Registrierung für Freeoffice soll der FluxFlux-Nutzer direkt vom Desktop aus vornehmen können.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.