Linux Mint Mate: Upgrade von 17 auf 18 – Scrolling-Richtung ändern

Screenshot: Linux Mint 13 mit MateEin Upgrade von Linux Mint beschert auch beim Schritt von Mint 17 auf Mint 18 die üblichen Probleme. Außerdem nervt Linux Mint 18 Laptopnutzer mit ungewohntem Verhalten beim Scrolling. Doch die Probleme sind schnell behoben – ohne Kommandozeile.

Beim Upgrade auf eine neue Version setzt Linux Mint nach wie vor auf eine frische Installation. Hintergründe finden sich in einem Wiki-Beitrag auf Linuxmintusers.de beschrieben. Der Distributionsupgrade via Paketquellen á la Ubuntu ist sicher der bequemere Weg. Doch wer der Anleitung von Linuxmintusers.de folgt, wird kaum Probleme bekommen – bis auf eins. Doch dazu später.

Upgrade von Linux Mint 17 auf 18: Vorher Daten sichern!

Wichtig: Daten sichern! Dieser Schritt sollte jedem Upgrade vorausgehen. Zusätzliche Sicherheit erreichen wir, wenn wir bei der Erstinstallation auf dem Computer das /home-Verzeichnis mit allen Nutzerdaten in einer eigenen Partition abgelegt haben. Mint enthält ab Werk ein „Datensicherungswerkzeug“. Damit lassen sich Daten und auch die Softwareauswahl auf einem externen Datenträger speichern. Danach geht der Nutzer die Neuinstallation an. Das Verfahren ist erprobt und idiotensicher. Die Installation dauert etwa 20 Minuten – alles wie gehabt. Danach können wir die Daten rücksichern, wenn sie nicht ohnehin auf der Home-Partition verblieben sind. Da das bei meinen Computern der Fall ist, kann ich über die Zuverlässigeit der Datensicherung nichts berichten. Ich gehe davon aus, dass Mint hierfür eine grafische Variante des bewährten Linux-Tools rsync nutzt.

Wie gehabt funktioniert auch die Rücksicherung der gespeicherten Softwareauswahl: nämlich nicht! Da ich Mint schon sehr lange nutze, habe ich diesen Prozess schon etliche Male hinter mir. Das Rücksichern der Softwareauswahl ist mir in dieser Zeit noch nie gelungen. Mint beklagt beim Rücksichern defekte Pakete in den Paketquellen und bricht den Prozess ab. Auch eine Internetsuche hat mir noch nie geholfen. Deshalb erledige  ich diesen Schritt manuell: Beim Sichern der Softwareauswahl legt Mint am gewählten Ort eine Textdatei an. Diese Datei öffne ich  nach dem Upgradde mit einem Editor und wähle die dort aufgelisteten Anwendungen im Paketmanager Synaptic zur Installation aus. Danach ist der Upgrade abgeschlossen und das System steht.

Linux Mint 18: Richtung beim Scrollen ändern

Mint-ScrollingEine Überraschung erlebte ich bei der ersten Begegnung mit Linux Mint 18. Mein Laptop hatte die Scrollrichtung gewechselt. Das irritiert. Grund ist eine neue Eigenschaft, das „natürliche Scrollen“. Was daran natürlich sein soll, müssen die Entwickler dieses Features erklären. Mich hat das geärgert. Beim natprlichen Scrollen, übernimmt das Touchpad die Funktionsweise beim Scrollen auf dem Display eines Smartphones. Die gute Nachricht: Diese Eigenart lässt sich abstellen. Unter System => Steuerzentrale => Maus finden wir die Einstellungen für das Touchpad. Dort muss der Eintrag „Natürlichen Bildlauf aktivieren“ deaktiviert werden. Schon scrollt man wie gewohnt.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank für diesen Beitrag. Unter Linux Mit gibt es halt andere Schwierigkeiten als bei Ubuntu. Mir hat es auf jeden Fall geholfen. Also einfach den Haken aus der Natürlichen Scrollrichtung entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.