Existenzgründung online mit Businessplan von Unternehmenswelt.de

Screenshot: Unternehmenswelt.deDas Businessnetzwerk Unternehmenswelt.de unterstützt Existenzgründer bei ihrem Businessplan. Und der Businessplan stellt schließlich die Schwerste Hürde für Startups und Exiistenzgründer auf dem Weg zur Existenzgründungsförderung dar. Diese Unterstützung bietet das Portal auch noch kostenlos an. Ich habe testweise einen Businessplan für den Antrag auf Existenzgründungsförderung erstellt. Unternehmenswelt richtet sich vor allem an Existenzgründer

Noch ein Businessnetzwerk? Reichen Xing und LinkedIn nicht? Gerade Existenzgründer sollten sich Unternehmenswelt dennoch ansehen. Natürlich lässt sich auch Unternehmenswelt.de für das Anbahnen von Geschäftskontakten nutzen. Doch die eigentliche Stärke des Portals liegt in seiner praktischen Unterstützung beim Businessplan. 

Mit einfacher Abfrage zum fertigen Businessplan 

Existenzgründung mit Unternehmenswelt.deDer Businessplan ist die höchste Hürde, der breiteste Graben, die härteste Nuss für angehende Unternehmer. Ohne schlüssigen Businessplan bewilligen weder Banken noch Arbeitsagenturen Unterstützung beim Umsetzen einer Geschäftsidee. Unternehmenswelt hilft mit einer vielstufigen Abfrage in leicht verständlichen Eingabeformularen. Das Online-Tool rechnet Investitionen, Produktionskosten, Werbung und Marketing gegen erwartete Umsätze. Daraus entsteht am Schluss per Mausklick ein kompletter Businessplan.

Planen muss der Existenzgründer selbst – auch bei Unternehmenswelt 

Existenzgründer sollten allerdings beachten: Auch das Online-Tool von Unternehmenswelt erspart keine Planung von Einnahmen und Ausgaben. Es rechnet nur mit den Eingaben des Benutzers. Der sollte sich im Voraus die wichtigsten Kennzahlen zurechtlegen. Sitzt der Gründer während der Eingabe plötzlich vor Abfragen, mit denen er nicht gerechnet hat, lässt sich der Prozess ohne Datenverlust unterbrechen. Auch lassen sich Daten im Nachhinein verändern.

Fertiger Businessplan kostenlos 

Im fertigen Businessplan sollte der angehende Unternehmer den Textteil gründlich durchsehen. Gerade hier waren im Testfall noch einige Angaben zu personalisieren. Die Betreiber von Unternehmenswelt nehmen zum Schluss mit dem Nutzer Kontakt auf, bieten Rat an oder vermitteln Existenzgründungsberater vor Ort.  Bis hierher ist der gesamte Prozess kostenlos für den Nutzer. Ebenfalls kostenlos kann der Nutzer in einem Persönlichkeitstest herausfinden, ob er das Zeug zum Existenzgründer besitzt. Eine Checkliste führt durch die Stationen der Gründung.

Existenzgründungsförderung: Gutachten für 50 Euro

Selbst das Fachgutachten für den Businessplan bietet Unternehmenswelt.de an. Bei der Bewilligung eines Antrags auf Existenzgründungsförderung spielt es durchaus eine Rolle, wer das Gutachten ausgefüllt hat. So empfehlen Fallmanager der Arbeitsagenturen oft, das Gutachten durch einen Berufsverband vorzuziehen. Hier können Netzwerke hilfreich sein. Wer sich dort umschaut, sollte schnell Meinungen zu Vor- und Nachteilen der Begutachtung durch die eine oder andere Stelle finden.

Wer sich dazu entschließt, das Gutachten bei Unternehmenswelt in Auftrag zu geben, muss 49 Euro zahlen. Hinter Unternehmenswelt.de steht ein kommerzielles Unternehmen, die w2on Portale GmbH. Sie bietet für die Mitglieder des Netzwerkes kostenpflichtige Zusatzservices an. Außerdem bestehen offenbar Kooperationen mit Finanzdienstleistern. So sieht ein Gründer automatisch ein Angebot der Postbank, wenn er ein Geschäftskonto eröffnen will. Hier sollten Nutzer nicht voreilig zuschlagen. Auch für Geschäftskonten bietet das Internet mittlerweile gute Vergleichsrechner. Und gerade Gründern kommt es doch auf jeden Cent an.

Fazit: Schnelle Hilfe für Existenzgründer

Existenzgründer stehen heute vor größeren Hürden als je zuvor in der Geschichte dieses Landes. Die Bundesregierung hat mit offen gründungsfeindlichen Regelungen 2012 die Existenzgründung erschwert. Wer heute Existengründungsförderung beantragt, muss fast sicher mit einer Ablehnung rechnen. Da erleichtert es, wenn ein Angebot wie Unternehmenswelt lästige Pflichten rund um die Gründung erleichtert. Einschränkend sei gesagt: Mir liegt kein unabhängiges Fachgutachten vor, das die Qualität des Businessplans von Unternehmenswelt.de beurteilt. Aus meiner persönlichen Sicht kann ich jedoch sagen, dass der Businessplan um Klassen professioneller und gründlicher wirkt als jener Plan, mit dem ich 2003 Überbrückungsgeld beantragt habe. Damals hatte ich meinen Plan meinem Berufsverband vorgelegt, und dieser hatte ihn befürwortet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.