Kopflos im Führerbunker

Gelegenheit macht Diebe und gute Schlagzeilen: „Endlich hat ein Hitler-Attentat geklappt“, zitiert die Netzzeitung Henryk M. Broder. Der zweite Besucher in Madame Tussaud’s Berliner Wachsfigurenkabinett hatte zuvor dem Diktator den Kopf abgerissen. Ob Adolf Hitler wieder seinen Platz im gemütlichen  Führerbunkermobiliar bei Madame Tussaud’s einnehmen wird, wenn er einen neuen Kopf bekommen hat, ist noch nicht klar.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Meines Wissens nach soll die Figur nun repariert und dann neu ausgestellt werden. Meiner Meinung nach ist dies die einzig sinnvolle Reaktion auf die Tat dieses Besuchers.
    Abgesehen von der zerstörten Figur im Wert von ca 200.000 Euro werden auf den Mann auch noch Schmerzensgeldansprüche des von ihm verletzten Polizisten zukommen.
    Siehe dazu auch meinen Beitrag: Hilter in Wachs

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.