Amazon unterstützt NPD

Wenn der Nazi Unterstützung braucht, dann geht er zu Amazon. Das Online-Kaufhaus vertreibt jede Menge Literatur, die sich – nun ja – euphemistisch mit der Nazi-Prominenz befasst. Selbst eine Reichskriegsflagge führt Amazon im Programm. Doch damit nicht genug: Zu den Partnern von Amazon zählt die NPD. Davor warnte NPD-BLOG schon Anfang Mai. Seit der brandenburgische Verfassungsschutz die Tatsache bestätigt hat, greifen auch Massenmedien wie das Handelsblatt die Geschichte auf. Laut Handelsblatt geht es im einzelnen um ein Weblog des NPD-Kreisverbandes Barnim-Uckermark. Ob eine Seite oder alle – das NPD-BLOG hat sich entschieden, Amazon zu meiden. Dem Beispiel werde ich folgen. Ab sofort sind alle Links zu Amazon auf meinem Blog tot. Ich selbst werde künftig anderswo einkaufen. Bei Karstadt zum Beispiel…

[update]Doch kein Besuch bei Karstadt in der nächsten Woche. Amazon hat das Partnerprogramm mit der NPD beendet – überraschend schnell.[/update]

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Vom Segen der freien Marktwirtschaft oder wer sonst noch alles zum braunen Sumpf zählt! « Chawa ✡ חוּה

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.