Abschied von der Wochenzeitung „die Kirche“

Wolff von Rechenberg im Regionalzug von Brandenburg nach Berlin.
Foto: Wolff von Rechenberg

Mein Gastspiel bei der Wochenzeitung „die Kirche“ endet de facto am heutigen Tag. Wie könnte der besser beginnen als mit einem Kaffeefleck auf dem Hemd? Auch der letzte Montag in der Deutschen Bahn bleibt eben ein Montag. Am Dienstag, 1. April trete ich meine neue Stelle in der Redaktion der Firma Reimus.net an. In Brandenburg an der Havel, was einem Sechser im Lotto gleichkommt. Regelmäßige Leser meines Blogs haben registriert, dass ich in der Vergangenheit schon einige Beiträge vor allem für das Rechnungswesen-Portal verfasst habe.

Ich möchte mich bei all jenen bedanken, die mir im Dienst der „Kirche“ mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben, die mich auf spannende Themen hingewiesen haben und mich mit Hintergrundinformationen versorgt haben. Vieles habe ich nicht mehr in die Tat beziehungsweise in einen Artikel umsetzen können. Dafür bitte ich um Nachsicht.

So! Das war der Gong für meinen Bahnhof. Ich muss raus. Auch das zum vorerst letzten Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.