WordPress-Blog offline durch geschütztes Verzeichnis bei 1&1

Wordpress-LogoIch bitte um Verzeihung, dass ich zwei Tage offline war. Die Verantwortung trage ich nicht allein. Mein Webhoster wies mich auf eine weitere Möglichkeit hin, mein Blog zu sichern:

https://hilfe-center.1und1.de/vertrag-und-rechnung-c82631/hosting-und-ebusiness-c82784/passwoerter-und-zugaenge-c82786/verzeichnisschutz-im-1und1-control-center-einrichten-a790593.html

Ich habe diesen Hinweis befolgt und damit nicht dieses Blog, sondern auch das ebenfalls von mir betriebene Bahn-Blog www.bahnsteig3.de abgeschaltet. Der Hinweis scheint mir zumindest im Zusammenhang mit WordPress-Installationen, nicht zu passen. Für all jene, die ebenfalls ein WordPress-Blog bei 1&1 hosten lassen und die vom Hoster vorgeschlagene Absicherung ausprobieren wollen:

Wichtiger Hinweis: Vor dem Anlegen eines geschützten Verzeichnisses im Control Center sollten Seitenbetreiber die alte .htaccess offline sichern. Das Anlegen des geschützten Verzeichnisses löscht die auf dem Server vorhandene .htaccess. Nach dem Einrichten des geschützten Verezicnisses waren meine Blogs vollkommen abgeschaltet. Nachdem ich das geschützte Verzeichnis im Benutzerbereich wieder gelöscht hatte, funktionierte die Weiterleitung von der Startseite des Blogs nicht. Erst durch Hochladen der vorher verwendeten .htaccess habe ich meine Blogs wieder online gebracht.

[update 03.03.2014] 1&1 hat die Lücke in der Anleitung eingeräumt und eine aktualisierte Version angekündigt. [/update]

1&1: Immer dieselben Fragen vom Service

Zum Wochenende erreichte mich eine Mail aus den heiligen Hallen von Herrn D’Avis, wo man zwischen dem Abfertigen von zwei Neukunden gern Standardmails an den Not leidenden Kundenbestand schickt. Liebe 1&1-Kunden, wenden Sie sich entweder an die Kundenhotline oder an davis@1und1.de. Offenbar ist keine einzige Information, die ich in den vergangenen zwei Wochen dem technischen Kundendienst von 1&1 gab, in die Abteilung Kundenzufriedenheit vorgedrungen. Selbst die Fehlerbeschreibung haben sie noch einmal abgefragt. Die sollten mein Blog lesen, dann wüssten sie Bescheid.

1&1-Tagebuch: Herr D’Avis hat das Interesse verloren

1&1 hat das Interesse an mir verloren. Der angekündigte Brief mit meinen Zugangsdaten ist nicht angekommen, die Hotline ruft mich nicht mehr an, und Herr D’Avis hat mir eine automatisierte Antwortmail geschrieben: Er wolle sich meines Problems annehmen, wenn’s besser passt. In drei, vier Tagen vielleicht. Ich bin derweil im vierten Tag ohne Internet und Telefon.

1&1-Tagebuch: 23. Februar 2010

Dritter Tag ohne Internet und Telefon. Nachdem mich gestern drei verschiedene Mitarbeiter von 1und1 angerufen haben, hat der Service-Eifer heute etwas abgenommen. Vergeblich habe ich heute Vormittag auf den angekündigten Anruf aus der Abteilung von Herrn D’Avis gewartet. Indes habe ich die fristlose Kündigung abgeschickt. Bin gespannt, ob das Unternehmen mich wenigstens von dannen ziehen lässt …