Microsoft will in Paris ein Windows Café eröffnen. Dort sollen Neugierige bei einer Tasse Kaffee die Vorzüge von Windows und anderen Microsoft-Produkten erkunden können. Ich wusste nicht, dass Mac und Linux in Frankreich schon so weit sind, dass der Ex-Monopolist die Menschen mit niedrigschwelligen Angeboten an Windows heranführen muss. Immerhin bekommt Paris nun das weltweit erste Café, in dem statt einer Hausordnung ein End User License Agreement (EULA, Anwenderlizenz) hängt. Unerfahrene Besucher sollten diese Lizenz sorgfältig studieren.

Diese zehn Tücken könnten dem ahnungslosen Gast sonst widerfahren: Lesen Sie weiter