Beherrschen wir das Internet oder umgekehrt? Diskussionsabend in Brandenburg

Was ist Medienkompetenz, und wie erlangt man sie? Welche Gefahren lauern im Internet, und wie schützt man sich davor? Welche Informationen sind über mich im Internet zu finden, und wie kann ich die Kontrolle darüber behalten? Brauchen wir einen „Medienführerschein“? Die Brandenburger Linux User Group (BraLUG) und die Fachhochschule Brandenburg laden alle interessierten Brandenburgerinnen und Brandenburger zu einem offenen Diskussionsabend ein.
Alle Fragen rund um verantwortungsbewusstes Verhalten im Internet sollen in der Veranstaltung am Donnerstag, 2. Juli, ab 19.30 Uhr auf den Tisch kommen.

Aus gesundheitlichen Gründen muss der für den 2. Juli Vortrag geplante Vortrag „Beherrschen wir das Internet oder umgekehrt?“ entfallen. Er wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Mit einem Diskussionsabend möchte die BraLUG dieses äußerst wichtige Thema dennoch auf die Tagesordnung bringen.

Diskussionsabend: Beherrschen wir das Internet oder umgekehrt?

Zielgruppe: Interessierte, Einsteiger, Studierende

Termin: Donnerstag, 02. Juli 2015,
Zeit: 19.30 Uhr
Ort: Fachhochschule Brandenburg,
Magdeburger Straße, Brandenburg an der Havel,
Informatikzentrum,
Raum 035
Eintritt: Frei

ct Special zum Ende von Windows XP: Umsteigen auf Linux | heise online

Wenn Microsoft im April die Unterstützung für Windows XP einstellt, wird das beliebteste PC-Betriebssystem endgültig zum Sicherheitsrisiko. Der Heise Verlag bietet mit dem neuen c’t-Special eine Anleitung für den Umstieg auf Linux.

ct Special: Umsteigen auf Linux | heise online.

Dem Heft liegt eine DVD mit Ubuntu 13.10 bei. Leider bedeutet das für den Nutzer: Irgendwann im April steht ein Upgrade auf die Version 14.04 an. Viele Umsteiger, die zehn Jahre lang dasselbe Betriebssystem auf dem PC hatten, könnte das verunsichern. Aber eine Wahl hatte die c’t wohl nicht. Denn Ubuntu ist die bekannteste nutzerfreundliche Linux-Distribution. Namen wie PCLinuxOS oder selbst das früher so beliebte Suse hätten wohl zusätzlich verunsichert.

WordPress-Blog offline durch geschütztes Verzeichnis bei 1&1

Wordpress-LogoIch bitte um Verzeihung, dass ich zwei Tage offline war. Die Verantwortung trage ich nicht allein. Mein Webhoster wies mich auf eine weitere Möglichkeit hin, mein Blog zu sichern:

https://hilfe-center.1und1.de/vertrag-und-rechnung-c82631/hosting-und-ebusiness-c82784/passwoerter-und-zugaenge-c82786/verzeichnisschutz-im-1und1-control-center-einrichten-a790593.html

Ich habe diesen Hinweis befolgt und damit nicht dieses Blog, sondern auch das ebenfalls von mir betriebene Bahn-Blog www.bahnsteig3.de abgeschaltet. Der Hinweis scheint mir zumindest im Zusammenhang mit WordPress-Installationen, nicht zu passen. Für all jene, die ebenfalls ein WordPress-Blog bei 1&1 hosten lassen und die vom Hoster vorgeschlagene Absicherung ausprobieren wollen:

Wichtiger Hinweis: Vor dem Anlegen eines geschützten Verzeichnisses im Control Center sollten Seitenbetreiber die alte .htaccess offline sichern. Das Anlegen des geschützten Verzeichnisses löscht die auf dem Server vorhandene .htaccess. Nach dem Einrichten des geschützten Verezicnisses waren meine Blogs vollkommen abgeschaltet. Nachdem ich das geschützte Verzeichnis im Benutzerbereich wieder gelöscht hatte, funktionierte die Weiterleitung von der Startseite des Blogs nicht. Erst durch Hochladen der vorher verwendeten .htaccess habe ich meine Blogs wieder online gebracht.

[update 03.03.2014] 1&1 hat die Lücke in der Anleitung eingeräumt und eine aktualisierte Version angekündigt. [/update]