WMF bleibt Windows treu

Nehmen wir einen Autohersteller an. Plötzlich gibt es Probleme, weil das Bremssystem manchmal versagt. Keine Panik, sagt der Hersteller, im April gibt es ein neues Auto. Ein viel schöneres und größeres, und das wird tolle Dinge können: Wenn man auf einer Autofähre steht, kann man am Amaturenbrett die Wassertemperatur unter dem Kiel des Schiffes ablesen. Da wendet jemand ein: Die Bremsen funktionieren aber immer noch nicht zuverlässig. Ungefähr so geht es Microsoft mit seinem WMF-Bug: Die Sicherheitslücke wird auch beim neuen Windows Vista erhalten bleiben, meldet Golem heute: Aber keine Panik. Microsoft hat schon den ersten Patch angekündigt – für ein Betriebssystem, das noch gar nicht auf dem Markt ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.