Vista kommt, wenn es fertig ist

Weihnachtsgeschäft verpasst, Börsenkurse im Keller. Microsoft hat den Erscheinungstermin seines neuen Windows Vista auf unbestimmte Zeit verschoben. Das meldete heute früh der Deutschlandfunk. Das Unternehmen hat den Erscheinungstermin des neuen Betriebssystems nicht bestätigt und die Börsianer mit den Worten beschieden: „Es kommt, wenn es fertig ist.“ Wer bis dahin nicht warten kann, dem empfehle ich Kubuntu-Linux. Auf KDE-look gibt es alles nötige, um KDE wie den Vista-Desktop aussehen zu lassen. Den angekündigten 3-D-Desktop, der Microsoft offenbar Probleme bereitet, gibt es bei Kubuntu allerdings nicht ab Werk. Dazu sollte der User zu Open Suse greifen. Da sind die entsprechenden Programmpakete enthalten.

2 Antworten auf „Vista kommt, wenn es fertig ist“

  1. Dass ein MICROSOFT Produkt auf den Markt kommt, wenn es fertig ist, dürfte ein Novum in der Softwarebrache sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.