Aus meiner Sicht

Schlagwort: Afghanistan

Grüne fragen nach Vermissten in Afghanistan

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag verlangt Auskunft über den Verbleib von 33 Personen, die nach Angaben des Bundesverteidigungsministerium von deutschen Soldaten der internationalen Schutztruppe in Afghanistan (Isaf) vor dem 26. April 2007 in Gewahrsam genommen worden sind.

In einer Kleinen Anfrage wollen die Grünen darüber informiert werden, wann die 33 Personen in Gewahrsam genommen wurden, ob und wann sie wieder auf freien Fuß gesetzt oder an andere Institutionen übergeben wurden. Die Grünen wollen zudem wissen, ob die Bundeswehr nach dem 26. April 2007 weitere Personen in Gewahrsam genommen haben oder an Festnahmen durch andere Isaf-Kontingente beteiligt waren.

Am 26. April 2007 wurde der „Befehl zur Behandlung von Personen, die bei Auslandseinsätzen von deutschen Soldatinnen und Soldaten in Gewahrsam genommen werden“ ausgegeben.

Quelle: Bundestag

Blut für Blumenbeete in Afghanistan

Über den Särgen von toten Bundeswehrsoldaten strickt die Bundeskanzlerin vorsorglich an einer Dolchstoßlegende. Die deutschen Soldaten könnten in Afghanistan nur dann erfolgreich sein, wenn die Heimatfront hinter ihnen stehe, sagte Angela Merkel (CDU) bei der feierlichen Beisetzung gefallener Bundeswehrsoldaten am Wochenende. Ein Mühlsteinchen, das die Kanzlerin nach dem – absehbaren – Desaster am Hindukusch den Befürwortern eines raschen Abzugs um den Hals zu hängen gedenkt. Und ein Desaster steht dieser Bundesregierung ins Haus – oder der nächsten.  Weiterlesen

Annäherungsversuche am Hindukusch?

Sarkozy10.png

Zehn Franzosen gefallen Sarkozy in Afghanistan! So stand es bei Googel News. Fühlt sich Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy schon von seiner Carla Bruni gelangweilt? Eilt der Staatschef in Afghanistan zum anderen Ufer? Und das gleich mit zehn Partnern? Gangbang im Feldlager? Weit gefehlt: Google News hat heute früh die zweizeilige Überschrift einer Meldung von n-tv auf eine Zeile reduziert. Und man sieht: Nicht immer ist weniger mehr, sondern manchmal auch ganz etwas anderes. Denn natürlich berichtet n-tv ganz korrekt über den Tod von zehn Franzosen und dem Besuch von Nicolas Sarkozy am Hindukusch. Nein, die Franzosen sind nicht gefallen, weil ihr Oberbefehlshaber nahte! Mèrde! man muss sich aber auch vorsehen, dass man nicht falsch verstanden wird…