Opera 10.50 im Schnelltest

Opera hat erstaunlich zügig die neue Version des Webbrowsers freigegeben. 10.50 ist vorläufig nur für Windows verfügbar. Das soll an der besseren optischen Einbettung in die verschiedenen Betriebssysteme liegen. Der Hersteller muss auch die Mac- … Weiterlesen →

Opera ändert sources.list von Ubuntu

Opera fügt eine neue Softwarequelle zur sources.list hinzu, wenn man den Browser per .deb-Paket von der Opera-Homepage installiert. Aber wo schreibt sich der Eintrag hin? Weiterlesen →

Opera 10 auf dem Eeepc

Auf schmalen Bildschirmen lässt sich bei Opera die Breite des Seitendarstellung an die Breite des Bildschirms anpassen. Das stört zwar die künstlerische Harmonie mancher Website, spart aber auch eine Menge Scrollen von rechts nach links. … Weiterlesen →

Dreamteam: EeePC und Opera

Der Opera-Browser ist diese Woche in seine neue Version 9.60 gegangen. Auf meinem Windows-Rechner am Arbeitsplatz ist mir der norwegische Browser zu dem Arbeitstier schlechthin geworden. Er ist schneller im Seitenaufbau als Firefox 3.0. Da … Weiterlesen →

Google Chrome: Sturm im Wasserglas

Der Berg kreißt und gebiert eine Maus. Der Berg, das ist Google. Die Maus hört auf den Namen Chrome und ist ein Internetbrowser. Viel Getöse hat es um die Sturzgeburt gegeben. Immerhin hatte Google das … Weiterlesen →