Schwanger unterm Weihnachtsbaum

Das ist der Horror für werdende Mütter: Kurz vor der Jahreswende 2006/2007 kommen die Wehen, und noch bevor der erste Böller kracht, ist der neue Erdenbürger geboren. Im neuen Jahr unterstützt unsere Bundesregierung neue Bundesbürger mit einigen Hundert Euro monatlich. Aber: Das Kind muss auf jeden Fall nach Silvester geboren sein. Medikamentös die Niederkunft zu verzögern, das widerspricht dem Berufsethos unserer Ärzte. Aber ein paar gute Tipps haben die Mediziner auf Lager: Zwischen den Jahren sollten werdende Mütter nicht mehr heiß baden und nicht mehr schwer heben. Sex unterm Weihnachtsbaum ist Tabu, und Finger weg vom Oberbauch! Dann wird’s was mit dem Neujahrsbaby und der Kohle vom Staat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.