Südwestfälisches Tagebuch

Meschede ist eine Ansammlung von Bausünden. Da haben die Siebzigerjahre schwer zugeschlagen. Man glaubt kaum, dass es dort vor vierzig Jahren mehr gab als ein Kirchlein und viele Bäume.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.