Schicksals-Cup in Meschede

Auf den Veltins-Hallen-Masters in Meschede lastet in diesem Jahr eine schwere Verantwortung: Repräsentanten des DFB werden zu Gast sein. Hintergrund: Meschede möchte Mannschaftsquartier für die WM 2006 werden. Egal ob Litauen oder Senegal, 2006 soll der Wind der großen weiten Welt durchs Sauerland wehen. Um zu beweisen, dass die Sauerländer für die Sicherheit bei Sportveranstaltungen garantieren können, wird die größte teilnehmende Mannschaft die Polizei. Man rechnet mit 150 Beamten. Schauen die eigentlich auch den Schiris auf die Finger?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.