Erste Beta von Fedora 11

Die Beta-Version der 11. Ausgabe von Fedora-Linux steht zum Download. Es soll sich um die einzige Beta von Fedora 11 (Codename: Cambridge) handeln. Wegen eines Einbruchs auf den Fedora-Servern kann sich der Release von Fedora 11 und Fedora 12 um einen Monat verschieben, heißt es im fedorablog. Bis Ende Mai sollte es soweit sein, so steht es im Schedule des fedoraprojects. An Bord sind die Desktop-Umgebungen KDE 4.2 und Gnome 2.26 sowie XFCE 4.6. Alles weitere steht auf der FeatureList. Fedora 11 soll bereits auf das neue Dateisystem EXT4 setzen. Fedora 11 soll innerhalb von 20 Sekunden in den Login-Bildschirm booten. Zu den Spezialitäten von Fedora 11 zählt die distributionsunabhängige Paketverwaltung PackageKit. Diese ersetzt das fedora-eigene Programm Pirut. PackageKit soll übrigens bei Kubuntu 9.04 „Jaunty Jackelope“ den KDE-Paketmanager Adept ersetzen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.