Buchtipp: Das Joomla!-Buch

joomla-buch150Joomla! zählt zu den am weitesten verbreiteten Content Management Systemen. Das Open-Source-CMS gilt als leicht erlernbar und vielseitig. Eine riesige Community versorgt Joomla! mit Erweiterungen und Templates. Das Joomla!-Buch von Tim Schürmann erklärt jetzt auch unerfahrenen Nutzern Installation und Bedienung von Joomla!   Was ist eigentlich ein CMS? Wie finde ich den richtigen Webhoster? Worauf muss ich bei der Installation eines CMS achten? Vor diesen Fragen sieht sich ein Hobby-Webmaster, wenn er die Homepage für seinen Verein erstellen will, oder ein Handwerker, wenn er im Internet für seinen Installationsbetrieb werben will. Und mit diesen Fragen beginnt auch Tim Schürmann seinen Joomla!-Kurs. Auf 300 Seiten begleitet Schürmann seine Leser durch Aufbau, Einrichtung und Verwaltung eines einfachen Internetprojektes mit Joomla!. Dass er den Einsatz von Joomla! für komplexe Projekte wie einen Webshop nicht detailliert erklärt, sollte man dem Autor nicht vorhalten.

Drei Kritikpunkte habe ich anzumerken:

  1. Das Joomla!-Buch vernachlässigt den verschlüsselten FTP-Zugang. Mit einem Webhoster, der keinen SFTP-Zugang anbietet, sollte man keine Geschäfte machen – auch wenn es sich nur um eine Vereinshomepage handelt.
  2. Noch ein Punkt: Dass ein Webhostingpaket PHP und MySQL bietet, garantiert noch nicht, dass Joomla! in vollem Umfang darauf läuft. Ich habe verschiedentlich die Erfahrung gemacht, dass WordPress auf einigen Paketen trotz PHP und MySQL nur eingeschränkt funktioniert.
  3. Es fehlt ein Kapitel über die Vorzüge und Nachteile von Joomla! Als Entscheidungshilfe für Nutzer, die sich noch nicht für ein bestimmtes CMS entschieden haben oder für jene, die mit einem anderen System unzufrieden sind.

Mit den oben genannten Einschränkungen kann ich das Joomla!-Buch jedem unerfahrenen Nutzer empfehlen. Tim Schürmann hat mit seinem Buch einen guten Startpunkt für die Website mit Joomla! geschaffen.

Tim Schürmann, Das Joomla!-Buch, O’Reilly, erschienen am 28. Mai 2015, 304 Seiten, 19,90 Euro (eBook: 16 Euro)

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.