iPhone 5: Nano-SIM bei allen Discountern

Mit Fonic hat nun auch der letzte der großen Mobilfunkdiscounter eine Nano-SIM für das Apple iPhone 5 angekündigt. Damit steht dem günstigen Surfvergnügen per Prepaid-Discounter auch mit dem iPhone 5 nichts mehr im Weg. Denn mit der neuen Version der Klingelbüchse von Apple kommt auch ein neues SIM-Format. Man kann sie aber auch selbst machen.

Alle paar Jahre müssen sich Mobilfunkkunden bei Apple an ein neues Format für SIM-Karten gewöhnen. Mit Einführung des iPad mussten die Mobilfunkdiscounter eine Micro-SIM zum Herausdrücken mittig in ihre SIM-Karten einfügen. Das Apple iPhone bringt nun die Nano-SIM, eine noch kleinere SIM-Karte.

Die Nano-SIM frisst nun das letzte Plastik um die Kontakte herum weg. Das Magazin t3n zeigt, wie man die Nano-SIM fürs iPhone 5 selbst macht. Wer sich die Arbeit nicht machen will, kann bei seinem Mobilfunkanbieter nach einer Nano-SIM fragen.

Einige Anbieter tauschen ihren Bestandskunden die SIM sogar kostenlos gegen eine Nano-SIM ein. Blau.de, AldiTalk, Telekom, EdekaMobil und Fyve listet das Magazin in dieser kundenfreundlichen Kategorie auf. Alle anderen Netzbetreiber und Discounter verlangen Geld für den SIM-Tausch. Für Vodafone hat t3n sogar einen Kostenpunkt von 25 Euro ermittelt.

Na, dann doch lieber selbst basteln, oder?

Abb.: Justin Ormont/Creative Commons

 

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ich finde diesen ganzen Hype um das iPhone 5 einfach nicht mehr schön und dann wird der Kunde auch noch durch kleinere SIM-Karten reglementiert. Meiner Meinung nach sollte auch eine normale Sim-Karte in solches Handy passen.

    Vor allen Dingen wenn man sich die aktuellen Ausmaße ansieht.

  2. Dabei hat der Konzern am Markt nichts bewirkt. Die Vollformat-SIM ist nach wie vor Industriestandard. Konkurrenten kann Apple so nicht aus dem Markt drücken. Auch die Geschäfte der Mobilfunkkonzerne, die das iPhone vertreiben, hat Apple so nicht schützen können. Siehe Artikel.
    So bleibt die Nano-SIM nur ein völlig überflüssiges Ärgernis.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.