Sozialismus im globalen Stil

AchtungBlog.JPG

Wer CDs kauft, hat kein Recht zu wissen, was die darauf enthaltenen Daten mit seinem Computer anstellen. Das meinen die Musikkonzerne, und das erfährt der arglose Leser heute beim Nachrichtendienst Heise. Da fragt eine Organisation ganz vorsichtig beim Musikgiganten EMI nach, ob sie deren neuen Kopierschutz auf seine Sicherheit hin überprüfen darf. Man kann zwar noch Wochen vor einem sportlichen Großereignis unangemeldet Stadien auf ihre Sicherheit hin überprüfen. Aber CDs? Wo kommen wir denn da hin? Die Musikkonzerne haben das vorsorglich verboten. Jetzt könnte man mit dem Recht des Verbrauchers an seinem Privateigentum argumentieren. Allein der Erfolg ist fraglich, denn in der Musikindustrie lebt der real existierende Sozialismus fort.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.