Trojaner gegen Terroristen

Die Bundesregierung will mit Trojanern auf Terroristenjagd gehen. Und dank der Initiative „Deutschland sicher im Netz“ in Zusammenarbeit mit Microsoft werden Schäubles Virenschleudern aus erster Hand erfahren, wo auf 98 Prozent der deutschen Computer die Schwachstellen sitzen. Nordrhein-Westfalens Trojaner werden im neuen Jahr schon von der Leine gelassen. Stolz erklärt NRW-Innenminister Ingo Wolf, damit befinde man sich „auf technischer Augenhöhe mit den Verfassungsfeinden“. Wer das von sich sagt, wird sich wohl auch recht bald moralisch auf gleicher Augenhöhe befinden. Wie heißt es im Amtseid unserer Schergen im Anzug? War da nicht was vom Schaden, der vom deutschen Volke abgewendet werden soll? Wer wendet denn die Innenminister vom deutschen Volk ab?

Kategorien: Tux Area

1 Kommentar

  1. Am 11. September wurden ca. 3500 Menschen getötet, ein großes Verbrechen – ganz legal sterben jedes Jahr in Deutschland z.B. ca. 8000 im Straßenverkehr.
    Und dann tut man so, als lauere hinter jeder Ecke bereits der Terrorist, als sei der unauffällige Nachbar womöglich die größte Gefahr.
    Terroristen wollen verunsichern, ein Klima der Angst und des Misstrauens schaffen, niemand soll sich mehr sicher fühlen. Un nu stelle mer uns ma janz dumm und fragen: Wer trächt in unserem Lande am meisten dazu bei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Copyright © 2022 Wolff von Rechenberg

Theme von Anders Norén↑ ↑