Der Wal und die Bombe

Ein denkwürdiges Relikt der Gründerzeit fand sich jetzt im Magen eines Grönlandwals, den Inuit erlegten. Ein Teil einer Bombe. Das berichtet BBC. Die Waffe wurde 1879 erfunden. Die Wissenschaft vermutet schon länger, dass Wale bis zu 200 Jahre alt werden können. Das hat der Kollege vor Grönland nun nicht mehr geschafft. Aber an der Bombe ist er auch nicht gestorben: Kein Wunder, dass die Produktion schon 1885 wieder eingestellt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.