Smart wird fünf!

Es hat das Zeug zum Witz: Unsere Landsleute jenseits der Werra haben die Mauer gestürmt, Honecker aus dem Land gejagt und wollten nie mehr Wartburg fahren,…

…nie mehr Trabant, nie mehr Plastik. Dann kam der Smart: Von oben bis unten, von vorn bis hinten recyclebare Plaste und Elaste. Einzig der Platz unterscheidet das Vehikel, das Mercedes gern als Kultobjekt sähe, von den verblichenen DDR-Droschken. Zwei Sitze? So wenig hat nicht einmal der real existierende Sozialismus seinen Bürgern zugemutet. Und billiger waren die Trabbis auch noch. Für den Preis eines Smart könnte man imerhin auch ein richtiges Auto kaufen, das weniger Sprit säuft, schneller fährt und nach dem Ikeabummel mehr als die Tüte Teelichte aufnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.