Bibelzug leidgeprüft

Damit hatten die Veranstalter des Bibelzugs vom Sauerland ins holländische Nimwegen nicht gerechnet: Bei der Bahn gibt es einfach für jeden Vorgang eine eigene Firma. Alle zusammen sorgten dafür, dass ein Zug voll frommer Menschen im Sommer 2003 mit Lokschaden auf dem Bahnhof in Marsberg strandete. In diesem Jahr will die Bahn als kleines Dankeschön die Christen kostenlos nach Nimwegen chauffieren. Böse Zungen verbreiten Gerüchte, dass die Schützenhallen längs der Strecke schon jetzt als Notquartiere reserviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.