Bibelzug, zweiter Versuch

Lokschaden, Verspätung, Bahn-Starrsinn und außerdem hatten 100 Fahrgäste keinen Sitzplatz. Ein Ausschnitt aus dem Gruselkabinett der Deutschen Bahn. Ereilt hat es im vergangenen Jahr die frommen Menschen, die mit dem Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg und der katholischen Seelsorgeregion Hochsauerland-Waldeck ins Bibelmuseum nach Nimwegen fahren wollten. Die Einzelheiten sind HIER nachzulesen. Der Bibelzug endete in Marsberg. Im Sommer 2004 wollen die Kirchenleute den zweiten Anlauf unternehmen. In der Hoffnung, dass sich der liebe Gott diesmal nicht die Zähne an der Bahn ausbeißt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.