Der Journalismus: Eine Hinrichtung III

Weil also die Kohle so überaus billig ist, kauft unser Kunde auch gern mal Qualität. Da geht ein Aufschrei der Begeisterung durch die Kumpelkolonie: Wir haben es gewusst! Der Leser, Zuhörer oder Zuschauer weiß eben doch, was gut ist. Sofort stürmen wieder zwanzig neue Kumpel in das Kaff, schuften nachts an der Tankstelle und fahren ansonsten in die Grube, kommen mit ihren Kohlen hinauf und zeigen sie den Kollegen: Seht mal, wie mir dies Brikett gelungen ist! Damit der Laden läuft, verteilen die Minengesellschaften Preise. Bei deren Verleihung werden rote Teppiche ausgerollt und Frauen darüber geführt, denen die Brüste aus dem Dekolletée hüpfen. Sex sells – auch im Bergwerk der Abiturienten und der Promovierten. Die Preisträger werden als Lichtgestalten herumgezeigt. Sie halten allen Kumpels Den Spiegel vor, um zu zeigen: Das kannst du auch schaffen, wenn du Die Zeit der unterbezahlten Wühlerei überstehst. Sieben Mal wirst du die Flasche sein, aber einmal auch im hellen Schrein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.