Glühweinsommer

Wer erinnert sich nicht an den so genannten Steckrübenwinter 1917/18? Es soll so kalt gewesen sein, dass die Krähen gefroren von den Bäumen fielen.Der Sommer 2004 wird sich ähnlich ins kollektive Gedächtnis einprägen. Vielleicht als “Glühweinsommer”. Auf jeden Fall sind im Sommerschlussverkauf jene Geschäfte die Gewinner, die noch Wollsocken und Schals gebunkert haben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.