Arbeitlosengeld II gibt es beim Fräulein vom Amt

Die Mitarbeiter von Vivento sollen der Bundesagentur für Arbeit bei der Ausführung der Hartz-IV-Gesetze zur Hand gehen.. Vivento – von den Mitarbeitern auch zu “Wie wenn tot” verballhornt – ist das Auffangbecken für unkündbare Telekom-Mitarbeiter, die der Konzern entsorgen will. Von ALG II verstehen sie nichts, schließlich handelt es sich um gelernte Fernmeldespezialisten.Aber auf der Leitung stehen Schröder & Co. nun wirklich nicht, und deshalb sollen die gestandenen Techniker in viertägigen Kursen lernen,wer ALG II bekommt und wie man einen Langzeitarbeitslosen vermittelt, den schon zehn Jahre lang keiner haben will.Schon jetzt kursieren Gerüchte, dass die Arbeitsagenturen zu Endlagern für überschüssiges Telekom-Personal werden sollen. An ihrer Stelle sollen Mitarbeiter der Agentur für Arbeit auf die andere Seite des Schreibtischs wechseln. Pech gehabt, leider kündbar.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.