Linux in a nutshell…

Endlich finde ich Zeit, um meine Erfahrungen mit verschiedenen Linux-Distributionen nieder zu schreiben: Berücksichtigt sind Fedora Core3, Kanotix, Knoppix, Suse (9.0 + 9.1) und Ubuntu 5.04. Ich habe auch Debian Sarge ausprobiert, das jedoch keine Berücksichtigung findet, weil die Installationsroutine eine Zumutung ist. Ich habe es mit viel epidermischem Flüssigkeitsverlust geschafft, Sarge auf die Platte zu bringen. Aber unter dem Strich rechtfertigt sich dieser Aufwand nur für echte Linux-Freaks oder Betreiber von Servern. Los geht es morgen mit Suse.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.