Freising im Regen: Papst-Pilgerreise – auf Ratzingers Spuren durch Bayern 2

In Freising hat Ratzinger studiert und später auch selbst gelehrt. Man schwärmt dort noch heute, ihn habe die Aura eines “geistigen Mannes” umgeben. Freising ist die alte Stadt der Erzbischöfe von München-Freising, der Fürstbischöfe aus dem Hause Wittelsbach. Die Stadt, in der Himmel und Erde einander zu durchdringen scheinen, hat bis heute nicht verkraftet, dass sie seit Beginn des 19. Jahrhunderts nur noch Bischofssitz zweiter Klasse ist. Auch heute ist man in Freising etwas verstimmt. Das Geschäft mit dem Papst droht die Ratzinger-Geburtsstadt Marktl zu machen. Dabei habe doch Ratzinger dort nur ein paar Jahre seines Lebens verbracht, wie man in Freising klagt. Außerdem sei Marktl gar nicht in der Lage die drohenden Papst-Pilgerströme zu kanalisieren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.