Geschwätzigkeit, dein Name sei Windows

Die Beta-Version vom neuen Windows Vista nimmt ungefragt Kontakt zu fremden Rechnern auf. Das meldete der Standard am Wochenende. Übeltäter soll ein neuer P2P-Dienst PNRP sein, den Microsoft bei Vista erstmals standardmäßig aktiviert hat. Hinter Herrchens Rücken plappert das neue Windows auf dem PC nun mehr oder minder wahllos mit Rechnern, denen ebenfalls Windows Vista angetan wurde. Aufgefallen ist das dem Sicherheitsexperten des ehrwürdigen Dartmouth-Colleges in den USA. Probleme:
1. Jeder Rechner identifiziert sich eindeutig und
2. Der Dienst ist bisher nicht auf seine Sicherheit getestet.
Man fragt sich, ob beim neuen Windows mirklich mehr Sicherheitslücken gestopft worden sind als neu hinzugekommen sind.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.