Schweden im Puff

Knäckebrot, Fichtenholzregale, okay. Aber käufliche Liebe? In Schweden noch strenger verboten als Alkohol. Verständlich, dass die schwedische Öffentlichkeit Angst hat um die Unschuld des schwedischen Kaders bei der Fußballweltmeisterschaft. Und nun das: Frankfurter Nutten haben den Kickern aus dem Norden eine kostenlose Sightseeing-Tour durch die Sehenswürdigkeiten des Bahnhofsviertels angeboten. Wären sie Briten, würden sie sagen: Shocking. Aber keine Angst, liebe Schweden: Immerhin räumen die Damen ein, dass eine Besichtigung ja noch nicht zum Kauf verpflichtet. Was lehrt uns das? Wenn unser Ruf in Europa so schlecht ist, dann muss die “Rote Meile” wohl ein TV-Exportschlager gewesen sein.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.