Nur die Sterne waren wie gestern

mandelbaum.jpg
Henryk Mandelbaum (li.) ist Überlebender des Sonderkommandos in Auschwitz. 1944/45 musste er mit anderen Häftlingen die Leichen der NS-Opfer von den Gaskammern zu den Krematorien schaffen. Noch heute besucht Mandelbaum regelmäßig die Auschwitz-Gedenkstätte und erzählt seine Geschichte. Andreas Dahlmeier (re.) und Karin Graf haben den heute 83-Jährigen in der Fotoausstellung „Nur die Sterne waren wie gestern“ porträtiert. Die Ausstellung ist heute eröffnet worden und gastiert in Kassel noch bis zum 12. März.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.