Picasa für Linux

Linux bietet eigentlich alles kostenlos. Programme wie Open Office oder die Bildbearbeitung Gimp stehen ihren kommerziellen Verwandten kaum nach, sind ihnen in einigen Funktionen gar überlegen. Nur für ein Programm gab es nie eine Open-Source-Alternative: Picasa. Das Google-Tool findet jedes Bild auf dem Computer. Es bietet einfache aber für den Hausgebrauch völlig ausreichende Bildbearbeitungsmöglichkeiten, und es ist idiotensicher in der Anwendung. Endlich, endlich auch richtig für Linux!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.