Schädelspalter

Da haben einige Beamte vom Heimatschutz am Hindukusch einen der Totenschädel ausgebuddelt, die da bestimmt zahlreich herumliegen. Fluggs mal in die Kamera gehalten – reingefallen. War nicht für’s Familienalbum, sondern für die Bild-Zeitung. Ausgerechnet heute fordert die Union einmal mehr den Einsatz der Bundeswehr auch im Inneren. Im Anti-Terror-Kampf beispielsweise. Paradiesische Zustände: Um mit Schädeln zu spielen, braucht keiner mehr nach Afghanistan. Und wenn das nächste Mal ein deutscher Soldat einen Schädel in eine Kameralinse hält, dann fragt RTL: “Könnte das nicht Onkel Herbert sein, der Im Easy-Jet das Schweinefleisch abbestellt hat?”

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.