Bush nun auch in Englisch

Zum ersten Mal in der Regierungszeit von George W. Bush soll nun eine Rede des US-Präsidenten simultan ins Englische übersetzt werden. Das berichtet der heutige Borowitzreport. Angesichts der heftigen Kritik an Buchs Plänen, weitere Truppen nach Irak zu entsenden, wird dieser Schritt des Präsidenten als ein Versuch gesehen, breitere Bevölkerungsschichten zu überzeugen. Der Sprecher des Weißen Hauses, Tony Snow, sagte: “Die meisten Menschen in diesem Land sprechen Englisch. Wir können uns nicht leisten, sie noch länger zu ignorieren.”

Nun arbeiten Sprachwissenschaftler an der Übersetzung der Rede aus der Sprache von Präsident Bush ins Englische. David Logsdon, Linguistikprofessor an der Universität von Minnesota, ist einer von mehreren Forschern, die ihre Mitarbeit an dem Projekt bereits aufgekündigt haben. Logsdon sagte: “Das Problem ist, dass die Sprache, die der Präsident spricht, nach den meisten Maßstäben gar keine Sprache ist.”

Übersetzt aus dem Borowitzreport

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.