Aus meiner Sicht

Struck: Deutschland mit Links in die bessere Welt

Die Linkspartei istauf Bundesebene auch über 2009 hinaus kein Koalitionspartner für die SPD. Das meint zumindest der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Struck. Struck über die Linke: „Sie würde uns außenpolitisch in die Isolation treiben, finanzpolitisch in den Staatsbankrott führen und sozialpolitisch ins letzte Jahrhundert zurück katapultieren.“

Eigentlich keine schlechten Aussichten: Außenpolitisch in der Isolation? Geht nicht. Da sitzen die Amis schon. Finanzpolitisch im Staatsbankrott? Die Linke muss erst noch zeigen, dass sie die Staatsfinanzen schneller zerrütten kann als es der Regierung Kohl gelungen ist. Und solzialpolitisch ins letzte Jahrhundert? Nun, Herr Struck, es war nicht das schlechteste Jahrhundert. Wenn Schröders Chefeinpeitscher die Linie des Altkanzlers verteidigen will, sollte er des Meisters Argument wählen: „Basta!“

4 Kommentare

  1. zeitcollector

    Da zeigt sich, das man seine Worte wählen sollte! Diese Argumente sind früher von Anderen auch mal gegen die SPD eingesetzt worden.
    Zum Staatsbankrott – sind wir da nicht schon längst angekommen? 🙂

  2. Wolff

    So ist das: Mit den Adressaten rutschen auch die Argumente nach Links.

    Zum zweiten Punkt: Ich fahre ja jeden Morgen am Reichstag vorbei. Solange sie dort nicht Stühle und Tische mit einem Kuckuck drauf raustragen, habe ich noch Hoffnung.

  3. zeitcollector

    Sind die Stühle im Reichstag nicht am Boden festgeschraubt? 😉

  4. Wolff

    Na eben. Wenn irgendwann mal jemand Stühle aus dem Reichstag schleppt, dann sind das Leute in Blau-Gelb. Aber nicht von der F.D.P., sondern von Ikea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.