CD-Tipp: Paul Anka erklimmt den Wonderwall

Rock Swings, behauptet Paul Anka auf diesem Album

Rockklassiker im Swingsound? Reicht es nicht, dass die Songs unserer Jugend immer wieder von geschäftstüchtigen Geigern (David Garrett) oder grölenden Männerchören (Santiano) durch die Mangel gedreht werden? Mir nicht. Deshalb ist “Rock Swings” von Paul Anka ein weiterer Tipp von mir für die Quarantäne, den Lockdown oder die einsame Insel.

Der Name Paul Anka steht beim einen für die Vorhölle der Schnulzenheinis, nur einen Schritt vor Barry Manilow – oder einen dahinter. Für den anderen zählt Paul Anka zu den letzten großen Croonern, die die Fackel der großen Swing Orchester tragen. Wenn er und Tony Bennett einst dahingeschieden sind, geht ein Stück Musikgeschichte zuende. Über das Gesamtwerk von Paul Anka haben sicher beide Ansichten ihre Berechtigung. Für “Rock Swings” von 2005 sollten wir uns allerdings auf letztere Sichtweise verständigen können.

Weiterlesen →

CD-Tipp: Blue Tango – Symphonic Pops by Leroy Anderson

Blue Tango - Symphonic Pops by Leroy Anderson (Cover)

56 Minuten Musikspaß für den Lockdown

Das Kölner Rundfunkorchester unter Pinchas Steinberg hat 1989 eine musikalische Rundreise durch die größten Erfolge von Leroy Anderson (1908 – 1975) unternommen. Eine hervorragende Einspielung der Werke eines Komponisten, der sein Leben lang nur eines im Herzen trug: den Spaß an der Musik.

Immer wenn Musik von Leroy Anderson erklingt, meint man zu hören, welchen Spaß, der Amerikaner beim Komponieren gehabt haben muss und welchen Spaß die Musiker beim Spielen dieser Musik hatten. Viele dieser musikalischen Miniaturen von wenigen Minuten Länge waren Hits in ihrer Zeit. Etwa das Titelstück der CD, “Blue Tango”, Andersons erster Millionseller. Den “Typewriter”, in dem der Komponist das Orchester zum Tackern einer Schreibmaschine spielen lässt, machte der Komiker Jerry Lewis in seinem Kinohit “Der Ladenhüter” (“Who’s minding the store?” – USA 1963) zum Welterfolg. Genießen wir diese Szene noch einmal, bevor wir fortfahren:

Weiterlesen →

TWD: World Beyond – Eine Warnung

The Walking Dead: World Beyond Title Card

“The Walking Dead: World Beyond” schläfert sogar Zombies ein

“Wir müssen reden”, sagt Felix (Nico Tortorella) zu Tony (Scott Adsit) in der 6. Folge von “The Walking Dead: World Beyond”. Nein! Müssen wir nicht! Ihr habt in dieser Folge überhaupt noch nichts anderes getan! Panisch greife ich zur Fernbedienung und entfliehe Amazon Prime. Eigentlich quatscht man hier nur. Spätestens seit der vierten Folge steckt der ganze Cast in einer Gesprächsschleife fest. Eigentlich wollen die ProtagonistInnen aus Nebraska kommend das ferne New York City erreichen – quer durch das Nordamerika der Zombieapokalypse.

Weiterlesen →

HiFi-Klassiker: Audio-Technica AT95E vs. VM95E

Audio-Technica AT95E

Der Klassiker ist tot, lang lebe der Klassiker

38 Jahre lang hat Audio-Technica mit seinem giftgrünen AT95E die HiFi-Szene geprägt und im Streit entzweit. Und das mit einem Tonabnehmer für 50 Euro – oder damals: 50 D-Mark. Die einen fanden in dem preisgünstigen Audio-Technica-System den Einstieg in die Zauberwelt des analogen Musikgenusses, die anderen geißelten die ihrer Ansicht nach zu scharfen Höhen oder die etwas zu prominenten Bässe. Des Pophörers Droge war des Klassikhörers Gift. In der Tat besaß das AT95E eine Art eingebaute Loudness Funktion. Und an zu scharfen Höhen durfte man sich bei Popscheiben in den 1980er Jahren ohnehin nicht beschweren.

Weiterlesen →

Linux Mint: Google Drive integrieren

Logo: Google Drive

Google Drive unter Linux Mint 20 “Ulyana” integrieren.

[Aktualisiert: 22.12.2020] Wer ein Smartphone mit Android benutzt, verfügt auch über Speicherplatz in der Cloud, genannt Google Drive. Noch komfortabler wäre doch eigentlich, wenn wir Google Drive als Ordner auf dem Linux-PC liegen hätten und wir Dateien einfach per Drag and Drop darin ablegen könnten. Mit Linux Mint kein Problem. Ich habe mich mit dem Tool “rclone” näher befasst und damit mein Google Drive auf dem Desktop meines PC integriert. Die folgende Anleitung gilt sowohl für Mint Cinnamon als auch für Mint Mate. Das Tool rclone müsste auch in anderen Ditributionen verfügbar sein. Insofern gilt dieses Howto auch für andere Desktop Linux Distributionen. Auf geht’s.

Weiterlesen →