Die Katastrophe ist da!

Wir müssen lernen, ohne Harald Schmidt zu leben. Was mir noch mehr weh tut als die Nachricht an sich, sind Nachrufe, wie der auf Spiegel-Online. Dort versucht Reinhard Mohr, den medial noch nicht ganz verblichenen Show-Master in den öffentlichen Dienst zurückzuloben. Wer mit der Realität schon so weit abgeschlossen hat, glaubt auch, dass Michael Schumacher bald wieder Karten auf der Kartbahn in Kerpen abreißen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.