Letzte Chance für Guido…

…so lautet die Botschaft des Dreikönigstreffens der FDP. Eine Partei kämpft gegen die Bedeutungslosigkeit. Vorbei die Zeiten von Guido und dem quittegelben Spaßmobil. Aber, wenn die FDP weiter versackt? Was dann Guido? Bundespräsident? Was hat er denn zu bieten im Tausch gegen ds höchste Staatsamt? Hotelportier? Bestimmt würde er den Gästen in seiner bewährt wichtigtuerischen Art erklären, warum es so unendlich wichtig ist, sich beim Betreten der Halle die Schuhe abzuputzen. So bleibt 2004 also nicht nur ein Schicksalsjahr für die FDP, sondern auch für das Arbeitsamt. Denn, wenn ihn nun gar keiner mehr haben will, dann werden die Stellenberater seine Besserwisserei zu spüren kriegen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.