Elite á la Schröder: Die Bundesländer

Steinbrück bringt es auf den Punkt: Warum sollen wir für die anderen Bundesländer blechen? Sollen die doch selbst sehen, wo sie bleiben. Wir (NRW) repräsentieren doch ohnehin ein Viertel der deutschen Bevölkerung. Damit befindet sich Schröders Stiefelknecht ganz und gar auf Kanzlerlinie. Zugegeben: Es ist schon erstaunlich, dass unsere Politiker 15 Jahre lang behalten haben, dass es da mal einen anderen deutschen Staat gab, der andere Startvoraussetzungen besaß und selbst daraus nicht immer das Beste gemacht hat. Also sehen sich Steinbrück und Stoiber in einer Art großer Koalition der Kraftmeier als die Elite unter den Bundesländern – Verzeihung, Herr Koch, Sie natürlich auch. Schön, dann wollen wir mal hoffen, dass sich das Sauerland, das Münsterland und Ostwestfalen nicht so bald als Elite unter den Regionen sehen und es ablehnen, die Industriebrachen im Ruhrgebiet durchzufüttern. Sonst müsste der föderale Analphabet Steinbrück schnell betteln gehen. Nachtrag: Müntefering sagt, er habe keine Angst vor mehr Wettbewerb zwischen den Bundesländern. Muss er auch nicht. Der Mann kommt aus dem Sauerland, da geht es den Leuten vergleichsweise gut.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.