Kollekte für Kinderschänder

“Die heutige Kollekte erbitten wir, damit wir die Schadenersatzforderungen gegen geistliche Kinderschänder bezahlen können.” Noch Science Fiction, doch in katholischen Kirchen im Erzbistum Dublin vielleicht bald Realität.Die Erzdiözese hat massenhaften Kindesmissbrauch durch Geistliche gestanden. 102 Priester haben in den vergangenen 66 Jahren insgesamt 350 Kinder missbraucht. In 32 Fällen haben Opfer auf Schadenersatz geklagt. 5,8 Millionen Euro hat das die Kirche gekostet, und 40 Verfahren laufen noch. Erzbischof Diarmuid Martin muss wohl jetzt beginnen, das Tafelsilber seiner Erzdiözese zu verscherbeln, um die Opfer zu entschädigen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.