Wie ein wilder Stier

Als das WM-Finale vorbei war stand Zizou wahrscheinlich schon unter der Dusche. Zinedine Zidane hatte Rot gesehen, dem Italiener Marco Materazzi seinen Schädel ins Brustbein gerammt und dafür noch einmal Rot gesehen – von Schiri Elizondo. Wer es nicht gesehen hat, kann das hier nachholen. Große Frage: Was hat der Italiener zu Zidane gesagt, um ihn derart auf die Palme zu bringen? Wer’s weiß: Bitte kommentieren. Mein Tipp: Er hat ihn „Locke“ genannt.

Nachtrag

Die Tagesschau meint: Zizou hat’s nicht bös‘ gemeint.

4 Antworten auf „Wie ein wilder Stier“

  1. Der Italiener teilte Zidane mit, dass er ihn für den größten Spieler aller Zeiten hält! Zidane wollte sich mit einer danksagenden tiefen Verbeugung revanchieren und ist dabei unglücklich an die Brust des Italieners gestossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.