Unglaublich: Demokratische Wahl bei CSU!

Kampfabstimmung um CSU-Vorsitz im September, das lesen wir heute beim Bayerischen Rundfunk. Kaum zu glauben! Es wird zwei Kandidaten für den Parteivorsitz geben! Die Parteitagsdelegierten dürfen im September zwischen Bayerns Wirtschaftsminister Erwin Huber und dem Bundesagrarminister Horst Seehofer wählen! Werden die Delegierten – sonst eher an das Prozedere von DDR-Staatsratswahlen gewöhnt – dieser Herausforderung gewachsen sind, müssen sie noch beweisen. Zuletzt war es in der CSU 1955 zu so viel gelebter Demokratie gekommen. Dass es eine Schlagzeile wert ist, wenn deutsche Parteitagsdelegierte tatsächlich einmal eine Wahl haben, sollte uns beunruhigen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.