Eine Antwort auf „Google gibt Nutzerdaten an US-Regierung“

  1. Das nenne ich Outsourcing, warum sollte die Regierung die Überwachung selber machen, wenn das auch ein Privatunternehmen machen kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.