Aus meiner Sicht

Studie: Kein Alkohol ist auch keine Lösung

Kein Alkohol ist auch keine Lösung. Das haben englische und norwegische Wissenschaftler jetzt herausgefunden. Laut Netzeitung befragten sie 38.000 Menschen und fanden heraus: Wer keinen oder wenig Alkohol trinkt, neigt eher zu Depressionen. Maßvoller Alkoholgenuss bekommt demzufolge der menschlichen Psyche besser als Enthaltsamkeit. Es fehlen allerdings Vergleichsstudien aus Ländern mit mehr Sonnentagen als in Großbritannien und Norwegen.

2 Kommentare

  1. home42

    Das scheint ja wieder so eine schöne Statistik-Geschichte zu sein.
    Wahrscheinlich ist es so, dass ausgeglichene Menschen einerseits nicht zum Alkoholismus neigen und andererseits auch wenig Grund haben, völlig abstinent zu leben und auf den Genuss von Alkohol zu verzichten (medizinische Gründe oder religiöse Erfordernisse mal außer Acht gelassen).

  2. Wolff

    Du gönnst mir aber auch nicht den kleinsten Schluck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.